Sonntag, 21. Mai 2017

[Rezension] Never kiss a Millionaire

Any Swan schriebt unter ihrem Pseudonym gefühlvolle und spannende Liebesromane mit einem Hauch von Erotik. Das trifft auch auf das neueste Buch von ihr zu. "Never kiss a Millionaire" erschien im Januar 2017. Das Buch hat insgesamt 288 Seiten und man kann es für 9,99 € auf Amazon erwerben.

Any, Ich bedanke mich nochmals bei Dir, dass du mir dieses Leseexemplar zugeschickt hast und ich es lesen durfte.

Inhalt:

Jill hatte eigentlich nichts weiter vor, außer sich mit ihrer Schwester zu einem Basketballspiel treffen. Allerdings wird ihre Schwester aufgehalten und Jill findet sch in den Armen von einem Fremden, Brandon. Zwischen den beiden kommt es zu einem Kuss und plötzlich steht ihre Welt auf dem Kopf. Als Jill erfährt wer Brandon wirklich ist, ergreift sie die Flucht. Seit ihrer Kindheit hat sie sich geschworen , dass sie sich nie auf einen Mann wie Brandon einlassen würde....wenn das doch bloß so einfach wäre. Doch die Ereignisse von damals holen sie schneller ein, als ihr lieb ist. Sie muss sich entscheiden wird sie kämpfen oder weglaufen?

Meine Meinung:

Mir hat das Buch persönlich sehr gut gefallen. Ich konnte es in innerhalb weniger Stunden fertiglesen. Die Geschichte war einfach total fesselnd und man konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das einzige was mich manchmal ein wenig gestört hat, dass manche Handlungen meiner Meinung etwas zu überstürzt herüberkamen. Die Charaktere waren mir sehr sympatisch, besonders aber Jill´s Schwester. Es ist ein Buch voller Dramatik, Leidenschaft und Romantik, wem so eine Art von Roman gefällt, sollte dieses Buch unbedingt gelesen haben.

Bewertung: 5 von 5 Sternen



Freitag, 19. Mai 2017

[Rezension] Last Year´s Mistake

Gina Cioccaist die Autorin von "Last Year´s Mistake". Es ist Ihr erstes Jugendbuch. Sie selbst ist ein begeistertes Blogger Mitglied einer Schreib- und Bloggergruppe. Das Buch wurde aus dem Amerikanischen von Ivana Marinovic übersetzt. Es erschien im März 2017 als Taschenbuch im cbt-Verlag. Es hat 352 Seiten. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich beim Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.


Inhalt:

Erst waren Kelsey und David nur Freunde. Später wurden sie beste Freunde. Sie waren einfach unzertrennlich. Doch jemand fühlte  mehr als nur Freundschaft und durch Missverständnisse und verletzte Gefühle entferten sich die beiden von einander. Jahre später ,nachdem sich Kelsey in ihrer neuen ein neues Leben aufgebaut hat, taucht plötzlich David wieder auf. Die Vergangenheit von Kelsey holt sie wieder ein. Alle Gefühle die Sie damals verdrängt hat, kommen jetzt alle auf einmal, vieleicht sogar noch leidenschaftlicher.Aber kann ihrer große Liebe aus der Vergangenheit auch ihre große Liebe der Zukunft sein ?

"Eine Love-Story voller Leidenschaft und zum Verlieben schön."

Meine Meinung:

Ich fand das Buch super. Manchmal hat mich das Hin und Her zwischen den Hauptcharakteren genervt, dennoch waren sie mir sehr sympatisch. Ich konnte das Buch schnell durchlesen. Ich wollte einfach immer weiterlesen und konnte es letztenendlich nicht mehr aus der Hand legen. Es ist eine schöne Geschichte für zwischen durch.  

Bewertung: 4 von 5 Sternen


Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Furious Rush

Sicherlich ist einigen der Name S.C.Stephens bekann, sie ist die Autorin der Toughtless-Reihe und nunn erschien ein neuer New Adult Roman von Ihr. Furious rusch hat insgesamt 550 Seiten. Es erschien im April 2017 im Goldmann Verlag und wurde von Babette Schröder übersetzt.

Inhalt: 

Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch da kam ihr Hayden noch nicht unter die Augen- ein arrogantes Ausnahmetalent und auch noch Sohn der Erzfeinde ihrer Familie. Damit Cox Racing noch untergeht, muss Mackenzie, oder auch Kenzie genannt, gewinnenund vorallem sich von Hayden fernhalten. Doch wie sie mitbekommt verbindet die Beiden etwas, vielleicht sogar mehr als ihr lieb ist.

"Zwei verfeindete Familien, ein gefährlicher Wettkampf und eine verbotene Liebe, die alles verändert..."

Meinung:

Es gibt durchaus Stellen die klischeehaft sind, aber das hat mich nicht weiter gestört. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und konnte es in ca. 3 Tagen beendet. Es war sehr oft so das ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Kauflink zum Buch  

[Rezension] Das Liebesleben der Suppenschildkröte

Die liebe Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaft. Zuvor hatte sie nur Kinderbücher geschrieben und nun hat sie sich an ihren ersten Erwachsenenroman herangetraut. Wie ich bereits erwähnt habe ist es ein Roman. Dieser hat 316 Seiten und erschien 2014 im blanvalet- Verlag.

Inhalt:

Alleinerziehend und alleine- das ist Sophie und dann auch noch mit zwei Kindern. Die Münchner Lokalreporterin lernt, jedoch bei einem kleinen Missgeschick, den schicken Anwalt Roland kennen. Verschweigt ihm, aber das sie schon Mutter ist. Somit beschließt sie ihre Kinder zu "verstecken"- eben wie eine Suppenschildkröte. Doch leider läuft nicht unbedingt alles so wie geplant...

Meinung:

Mir persönlich hat das Buch recht gut gefallen. Die Kapitel waren kurz, wobei man sagen muss, dass es wie ein Tagebuch aufgebaut ist. Ich musste des öfteren lachen. Und mir gefallen die Charaktere recht gut. Ich konnte mich zwar nicht sofort mit ihnen anfreunden, nach einer Weile sind sie mir aber sehr sympatisch geworden. 

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Neuzugänge April

Ich weiß das mein Blogbeitrag zu den Neuzugängen zum April dezent spät kommt, aber zurzeit bin ich einfach in der Prüfungsphase und bemühe mich meinen Abschluss zu machen. Dadurch komme ich nicht wirklich zum Bloggen geschweige den kaum zum Lesen.

Aber nun zu den Neuzugängen. Es sind insgesamt  neue Bücher geworden, davon sind 3 Rezensionsexemplare. Die restlichen habe ich als frühzeitiges Geburtstagsgeschenk von meinen Eltern bekommen. Ich durfte nämlich auf ReBuy bestellen :) und eins habe ich aus dem Netto mitgehen lassen als Mängelexemplar :D